Kitzingen

Die Altstadt erhält ein neues Gesicht

Die Innenstadt wird bald völlig anders aussehen. Straßen, Plätze und Kreuzungen werden sich verändern. Das Ziel: möglichst viele Autos raus, mehr Fußgänger und Radler rein.
Die aktuelle Straßenführung am Königsplatz in Kitzingen (links im Bild) räumt dem Straßenverkehr viel Platz ein. Die Planungsskizze (rechts) sieht eine Einbahnstraßenregelung und einen Platz mit Aufenthaltsqualität vor. Foto: Kaiser + Juritza
Die Stadt Kitzingen wird schon bald ihr Gesicht verändern. Es könnte ein großer Wurf in der Altstadtentwicklung werden. Den Anlass bietet ein Straßentausch: Die Staatsstraße, die heute noch mitten durch die Innenstadt verläuft und deshalb viel motorisierten Verkehr anzieht, wird wohl bis Jahresende auf die Tangente verlegt. Das Ziel: möglichst viel Auto- und Lastwagenverkehr um die Altstadt herumleiten und dafür mehr Freiraum für Fußgänger, Radler, Gastronomie und Aufenthaltsflächen im Innern gewinnen. Dieses spannende Projekt steht noch ganz am Anfang. Die Planungsbüros BSV (Aachen) und Kaiser + Juritza + ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen