REHWEILER

Die Prediger machen Schluss

Wenn in Rehweiler Kirchweih ist, dann ist beinahe das ganze Dorf auf den Beinen. Das war auch in diesem Jahr am Festwochenende so, das wie üblich am Freitagabend mit dem Aufstellen des Baumes am Feuerwehrhaus eingeläutet wurde. Ruckzuck stand die Fichte, ehe es ans Feiern ging.
Eine lustige Kerwas-Truppe auf dem Weg durch Rehweiler: Die Mannschaft vom „Wallerer Bänkla” sorgte auch diesmal wieder für dem Umzug und die Predigt. Foto: Foto: Andreas Stöckinger
Wenn in Rehweiler Kirchweih ist, dann ist beinahe das ganze Dorf auf den Beinen. Das war auch in diesem Jahr am Festwochenende so, das wie üblich am Freitagabend mit dem Aufstellen des Baumes am Feuerwehrhaus eingeläutet wurde. Ruckzuck stand die Fichte, ehe es ans Feiern ging. Höhepunkt der „Wallerer Kerwa“ war natürlich der Sonntag, bei dem die Mannschaft vom „Bänkla“, dem Treffpunkt im Ort, wieder den Umzug und die Kirchweihpredigt organisierte. Nach einer kurzen Runde durch den Ort wurden schließlich die gesammelten Anekdoten aus den Geschehnissen der vergangenen Monate ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen