KITZINGEN/SICKERSHAUSEN

Die Sitzgarnitur der Lehrer auf der Bühne

Wie am Donnerstag in der Sickerhalle in Sickershausen zu sehen war, fällt es nicht nur Gespenstern nach dem Tod schwer, sich von ihren Schlössern zu trennen, sondern auch Berufsoberschülern von ihrer Lehranstalt nach dem Abitur oder dem Fachabitur.
Mehr oder weniger einträchtig am Tisch: Die Theater AG der Staatlichen Beruflichen Oberschule Kitzingen unter der Leitung von Sabrina Brodmerkel brachte das „Gespenst von Canterville“ auf die Bühne. Foto: Foto: Peter Gröbner
Wie am Donnerstag in der Sickerhalle in Sickershausen zu sehen war, fällt es nicht nur Gespenstern nach dem Tod schwer, sich von ihren Schlössern zu trennen, sondern auch Berufsoberschülern von ihrer Lehranstalt nach dem Abitur oder dem Fachabitur. Die Theater-Gruppe der Staatlichen Beruflichen Oberschule (BOS) Kitzingen unter der Leitung von Sabrina Brodmerkel hat das „Gespenst von Canterville“ nach Oscar Wilde auf die Bühne gebracht. Den untoten Lord gab Benedikt Freund. Am meisten Applaus erhielt er vom älteren Publikum für seine flehentliche Bitte: „Oh Herr, Du hast mir das Können ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen