BUCHBRUNN

Diskussion um den Ausbau der Kreisstraße

Der bevorstehende Ausbau des Teilstückes der Kreisstraße zwischen dem Rathaus und der Einmündung der Adresse Am Falter in Buchbrunn sorgte im Gemeinderat am Donnerstag im Rathaus für erneute Debatten.
Der bevorstehende Ausbau des Teilstückes der Kreisstraße zwischen dem Rathaus und der Einmündung der Adresse Am Falter in Buchbrunn sorgte im Gemeinderat am Donnerstag im Rathaus für erneute Debatten. Bürgermeister Hermann Queck legte der Ratsrunde zunächst die vom Landratsamt erstellte Ausschreibung für die Tiefbauarbeiten vor. Er wies darauf hin, dass Angebote geprüft, bewertet und seitens der Regierung von Unterfranken genehmigt werden müssten, das alles binnen in nur 30 Tagen. Queck regte daher die Ermächtigung durch den Gemeinderat an, den Zuschlag an den wirtschaftlichsten Bieter geben zu dürfen. Er ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen