REGION GEROLZHOFEN

Dubiose Werbepost: Alles Käse mit der Kaffeefahrt

Dubiose Werbepost einer „Käserei de Jong“ flatterte dieser Tage jetzt auch einer Frau aus Gerolzhofen in den Briefkasten. „Alles Käse“, damit lässt sich kurz und prägnant all das beschreiben, was den Empfängern versprochen wird, um sie letztendlich mit Hilfe der getarnten Gewinnmitteilung auf eine Kaffeefahrt zu lotsen. Verbraucherschutzverbände und Polizei warnen jedenfalls eindringlich davor, in den Bus zu steigen.

„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie als Kunde eines großen Deutschen Versandhändlers zu einer kostenlosen Verköstigung der Firma de Jong eingeladen sind. Es wäre schade, wenn Sie dieser Einladung nicht nachkommen würden, da wir uns sehr viel Mühe gegeben haben, um Ihnen ein paar schöne Stunden zu bereiten“, heißt es in der schriftlichen Einladung.

Die Ansetzung der Gewinnübergabe in Höhe von 1000 Euro wird auf Dienstag, 12. Dezember 2013, terminiert. Doch damit nicht genug. Versprochen werden weitere Präsente wie ein LCD Flachbildfernseher (mit Videotext, Fernbedienung, Vollausstattung, ja sogar Transportverpackung), ein hochwertiges Geschenk in Höhe von 300 Euro sowie „zusätzlich für alle Paare/Ehepaare „eine hochwertige Espressomaschine inklusive Porzellantassen“ und, die guten Nachrichten mögen gar nicht aufhören, obendrein „ein 5-tägiger Sonnenurlaub auf unsere Kosten“.

Kostenlos gibt es für jeden „VIP-Gast“, wer auch immer darunter fallen mag, angeblich „250 Gramm Butter, 6 große XXL-Eier, 500 Gramm Leerdammer, 500 Gramm Edamer, 1 Liter Johannisbeerwein, 500 Gramm Vollkornbrot, 2 Liter Apfelsaft, 300 Gramm Roquefort, 0,7 Liter Genever, 250 Gramm Camembert, 500 ml Honig, 750 Gramm Parmaschinken sowie eine hochwertige Auswahl an diversen Käsespezialitäten aus Holland“.

„Es wäre schade, wenn Sie dieser Einladung nicht nachkommen würden, da wir uns sehr viel Mühe gegeben haben.“
Einladungsschreiben der „Käserei de Jong“

Vor lauter Freude darüber dürfen bis zu zwei Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder freier Wahl zu der Fahrt mitgenommen werden.

Einmal wird dann allerdings doch mehr oder weniger verraten und angedeutet, worum es im Grunde bei der Veranstaltung geht, wenn es heißt: „1000 Euro gewinnen und sich kaufen, was man möchte.“

Der Gewinn soll am 12. November 2013 übrigens „mit einem kostenlosen Frühstück, schmackhaften Mittagessen, Überbringung des Fernsehers, sowie Überbringung des Holland-Fahrrads und der Spezialitäten aus Holland“ ausgehändigt werden.

Hinter dem Holland-Fahrrad könnte sich das zuvor nicht näher beschriebene hochwertige Geschenk in Höhe von 300 Euro verstecken. Der Ort der Veranstaltung wird nicht genannt, der Angeschriebene wird lediglich aufgefordert, sich per Antwortkarte anzumelden und darauf seine Wunschhaltestelle anzugeben.

Überprüfungen haben ergeben, dass es sich bei der Firmenanschrift des C.P. Planungsbüros Käserei de Jong um eine reine Postfachadresse im niedersächsischen Garrel handelt.

Erfahrungsgemäß sind derartige Veranstalter nur an der Abzocke der Teilnehmer interessiert. Statt der versprochenen Geschenke beziehungsweise Gewinne werden den gutgläubigen Teilnehmern in der Regel von professionell geschulten Moderatoren heillos überteuerte Produkte angedreht. Der Verkaufspreis liegt dabei meist ein Vielfaches über dem Einkaufspreis, so die Erfahrung.

Verbraucherschützer und Polizei raten deshalb allen Bürgern, derartige Post einfach ins Altpapier zu werfen.

Schlagworte

  • Abzocke
  • Edamer
  • Polizei
  • Verbraucherschutzverbände
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!