Ebersbrunn

Ebersbrunn gehört nun zur Pfarrei Rehweiler

Ulrich Rauh, geschäftsführender Pfarrer der Pfarrei Großbirkach, überreichte das Tauf-, Trau- und Beerdigungsbuch der Kirchengemeinde Ebersbrunn an Pfarrer Hans Gernert aus Rehweiler, der nun für die Kirchengemeinde Ebersbrunn mit zuständig ist.
Ulrich Rauh, geschäftsführender Pfarrer der Pfarrei Großbirkach, überreichte das Tauf-, Trau- und Beerdigungsbuch der Kirchengemeinde Ebersbrunn an Pfarrer Hans Gernert aus Rehweiler, der nun für die Kirchengemeinde Ebersbrunn mit zuständig ist. Foto: Karin Gernert

In einer feierlichen Adventsandacht mit vielen Beteiligten wurde die Umgliederung der Kirchengemeinde Ebersbrunn aus dem Dekanatsbezirk Bamberg in den Dekanatsbezirk Castell begangen. Dekan Hans-Martin Lechner benannte die Gründe für die Umgliederung: Ebersbrunn liegt noch in Unterfranken, gehört zum Landkreis Kitzingen und zur Kommune Geiselwind. Die Kinder gehen in Geiselwind in den Kindergarten und in die Grundschule. Die Konfirmanden lassen sich schon länger in Rehweiler konfirmieren. Der Posaunenchor Ebersbrunn sieht sich ebenfalls mit Castell verbunden.

Das Verbindende betont

Den Grenzen zwischen den Kirchenkreisen, Dekanaten und Kirchengemeinden sollte aber kein zu großes Gewicht beigelegt werden, so Dekan Lechner. Wie sein Kollege aus Bamberg betonte auch Dekan Klöss-Schuster aus Castell das Verbindende: Die gewachsenen Beziehungen sollen nicht gekappt werden, die Ebersbrunner sind weiterhin in den Gottesdiensten ihrer bisherigen Pfarrei in Großbirkach und Ebrach willkommen, genauso aber auch in Füttersee, Wasserberndorf, Geiselwind, Rehweiler und Haag.

Für die abgebende Pfarrei Großbirkach sprach Vertrauensfrau Marion Link verständnisvolle Abschiedsworte gepaart mit etwas Wehmut. Ulrich Rauh, geschäftsführender Pfarrer der Pfarrei Großbirkach, überreichte mit humorvollen Hinweisen das Tauf-, Trau- und Beerdigungsbuch der Kirchengemeinde Ebersbrunn an Pfarrer Hans Gernert aus Rehweiler, der nun für die Kirchengemeinde Ebersbrunn zuständig ist.

Der Kirchenvorstand Ebersbrunn, der sich im Altarraum den Kirchenvorständen von Rehweiler und Füttersee gegenüber aufgestellt hatte, wechselte daraufhin die Seite. Der Posaunenchor Ebersbrunn und der Kirchenchor Füttersee gestalteten die Adventsandacht mit.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ebersbrunn
  • Hans Martin
  • Kirchengemeinden
  • Kirchenkreise
  • Kirchenvorstände
  • Pfarreien
  • Pfarrer und Pastoren
  • Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!