Bei der Einweihung des Kitzinger Denkmals zur Erinnerung an die jüdischen Deportierten (von links): Schülerinnen des Armin-Knab-Gymnasiums Linda Öttinger, Charlotte Drenkard, Luca Plomitzer, Maren Fahmer, Anneliese John (es fehlt: Laura Schultheis), Bürgermeister Klaus Heisel, Kunstlehrer und Stadtheimatpfleger Harald Knobling, Margret Löther vom Förderverein der ehem. Synagoge, Alt-OB Bernd Moser, Historiker Elmar Schwinger, Rotraud Ries von der Projektgruppe „Wir wollen uns erinnern“, Ralph Hartner vom Hauptamt Kitzingen.

19.07.2018 Foto: Katrin Amling

Bei der Einweihung des Kitzinger Denkmals zur Erinnerung an die jüdischen Deportierten (von links): Schülerinnen des Armin-Knab-Gymnasiums Linda Öttinger, Charlotte Drenkard, Luca Plomitzer, Maren Fahmer, Anneliese John (es fehlt: Laura Schultheis), Bürgermeister Klaus Heisel, Kunstlehrer und Stadtheimatpfleger Harald Knobling, Margret Löther vom Förderverein der ehem. Synagoge, Alt-OB Bernd Moser, Historiker Elmar Schwinger, Rotraud Ries von der Projektgruppe „Wir wollen uns erinnern“, Ralph Hartner vom Hauptamt Kitzingen.

2 von 2