CASTELL

Ein blutroter Mond über dem Schwanberg

Die Mondfinsternis wurde am Freitagabend auch im Landkreis eifrig beobachtet. Einen besonders guten Standpunkt hatte offensichtlich unser Leserfotograf Konrad Thomann.
Der Blutmond über Castell. Foto: Foto: Konrad Thomann
Die Wolken machten es den vielen Beobachtern der Mondfinsternis am Freitagabend erst einmal schwer – auch im Landkreis Kitzingen. Ob von zuhause, der Alten Mainbrücke in Kitzingen mit Stadtschoppen in der Hand oder an höher liegenden Punkten wie dem Schwanberg: An dem warmen Hochsommerabend waren die Himmelsgucker in Scharen unterwegs. In den Weinbergen versammelt So auch in den Weinbergen bei Volkach, wo sich über 100 Schaulustige, darunter zahlreiche mit Teleskop ausgerüstet, versammelt hatten. Sie alle hofften auf den perfekten Blick auf das Naturereignis Blutmond. Oder noch besser: eine gute ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen