Großlangheim

Erfolg und Schmerz liegen für Fußballer nahe beieinander

Zur Hauptversammlung eines Vereines gehört immer auch die Totenehrung. Beim FC Eintracht Großlangheim stand diesmal nur ein Name an der Leinwand: Heinz-Gerd Engelhardt war der Jugendleiter des Vereins und ist vor wenigen Wochen überraschend gestorben.
Ehrungen beim FC Eintracht in Großlangheim. Foto: Regina Sterk
Zur Hauptversammlung eines Vereines gehört immer auch die Totenehrung. Beim FC Eintracht Großlangheim stand diesmal nur ein Name an der Leinwand: Heinz-Gerd Engelhardt war der Jugendleiter des Vereins und ist vor wenigen Wochen überraschend gestorben. Der Vorsitzende Dominik Droll erklärte, dass Engelhardt sich seit 2008 für die Belange der jüngsten Vereinsmitglieder eingesetzt hatte. "Die Jugend war ihm immer am Herzen gelegen", meinte Droll. Zudem hat er den Verein im Festausschuss des Wein|See|Lig vertreten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen