KITZINGEN

Erinnerung an die Erfolgsgeschichte

Schon seit einigen Jahren ist die Mainländebahn in Kitzingen Geschichte. Die Gleisanlagen sind zurückgebaut, die Unterführung an der Sulzfelder Straße ist seit dem vergangenen Jahr verschwunden.
Fototermin für ein Denkmal: Oberbürgermeister Siegfried Müller, Hofrat Walter Vierrether, Weinprinzessin Katrin aus Repperndorf. Foto: FOTO Ralf Weiskopf
Ledigliche eine Handweiche aus der Zeit der königlich-bayerischen Staatseisenbahn unterhalb des BayWa-Lagerhauses am Mainkai blieb erhalten. Sie stammt mit einiger Wahrscheinlichkeit aus der Zeit um 1890, als die Mainländebahn konzipiert wurde. Am Montag erhielt die Weiche Gesellschaft von einem Denkmal das an jene Zeiten erinnern soll, als Hafenbahn und Mainländebahn einen erheblichen Anteil am Florieren der Wirtschaft in Kitzingen hatte. Denkmal vorgestellt Im Beisein von Oberbürgermeister Siegfried Müller, Tourismus-Referentin Jutta Wallrapp, Stadtrat Franz Böhm, Torismuschef Walter Vierrether samt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen