KITZINGEN

Es gibt wieder eine Junge Union

Die CSU Kitzingen hat gewählt (von links): Michael Meier, Barbara Becker, Timo Markert, Sabrina Stemplowsky, Stephan Küntzer, Barbara Weber, Tibor Brumme und Stefan Güntner. Foto: Küntzer

Am Ende eines von Barbara Becker geleiteten Wahlmarathons in der Mitgliederversammlung des CSU-Ortsverbandes Kitzingen standen keine Überraschungen. Aber es wurden drei Posten neu besetzt und eine erfreuliche Nachricht im Hinblick auf die Zukunft gab es auch noch, wie es in einer Mitteilung der Partei an die Presse heißt.

Auf der Tagesordnung stand die Wahl der Delegierten für die Kreisdelegiertenversammlung und die Wahl der Delegierten für die Nominierungsversammlung zur Landtags- und Bezirkstagswahl.

Der bisherige Ortsvorsitzende Stefan Güntner wurde von den Mitgliedern einstimmig in seinem Amt bestätigt. Stellvertreterin bleibt Sabrina Stemplowsky.

Zwei Posten neu besetzt

Nachdem mit Silvia von Krziwanek und Andreas Moser zwei der bisherigen Stellvertreter im Vorfeld angekündigt hatten, dass sie ihre Positionen zur Verfügung stellen würden, waren diese zwei Posten neu zu besetzen. Mit dem Vorsitzenden der Mittelstandsunion Tibor Brumme und Stadtrat Stephan Küntzer waren zwei Nachfolger gefunden. Den engeren Vorstand komplettieren die ebenfalls wiedergewählte Barbara Weber sowie der neue Schatzmeister Timo Markert.

Mit Freude und Applaus nahmen die Anwesenden die Neugründung des Junge Union (JU)-Ortsverbandes unter Führung von Michael Meier zur Kenntnis. Seit längerer Zeit war immer wieder versucht worden, den Arbeitskreis der Jugend wiederzubeleben. Dies sei nun endlich gelungen. Entsprechend positiv blickte auch Ortsvorsitzender Stefan Güntner im Hinblick auf den politischen Nachwuchs in die Zukunft des Ortsverbandes.

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Andreas Knappe
  • Andreas Moser
  • Barbara Becker
  • CSU
  • Junge Union
  • Michael Meier
  • Stefan Güntner
  • Stephan Küntzer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!