Iphofen

Events für Gaumen und Geist

Zum elften Mal lockt die Iphöfer Feinschmeckermesse in die Iphöfer Karl-Knauf-Halle. Einer der Höhepunkte des ersten Veranstaltungshalbjahres 2020. Foto: Carmen Lechner

Der neue Iphöfer Kulturkalender für das erste Halbjahr 2020 ist da. Darin sind eine Vielzahl an Programmpunkten aufgelistet. Zu den Höhepunkten gehören die Fränkische Feinschmeckermesse, das Weintourismus-Symposium und eine Vielzahl an Konzerten und Ausstellungen.

Die 11. Fränkische Feinschmeckermesse in der Karl-Knauf-Halle findet am 7. und 8. März statt. Dabei stellen Direktvermarkter aus der Region, Iphöfer Winzer und Wirte unter dem Motto „Das Land - der Wein – Die Küche“ die Welt der fränkischen Feinkost vor.

Carolin No und Musik trifft Museum

Für Musikfreunde sind die Konzerte in der Karl-Knauf-Halle mit Carolin No (21. März), das Kinderkonzert „Eine Reise durch die Welt der Musik“ mit der Musikschule am 29. März und der Auftritt der „Golden Brass Band & Friends“ (4. April) interessant. Bereits am 26. Januar findet unter dem Motto „Musik trifft Museum“ ein besonderes Konzert statt, bei dem das Symphonische Blasorchester Volkach zu Werken des Knauf-Museums Iphofen musiziert.

Auch die Verkündhalle des Historischen Rathauses und die Stadtpfarrkirche St. Veit werden zu Konzertorten.  

Die Iphöfer Museen und Galerien haben auch einiges zu bieten, so zeigt das Knauf-Museum vom 29. März bis 5. Juli die Sonderausstellung „Schuh-Stories“. Ins Kirchenburgmuseum lockt am 10. Mai das Familienfest, am 14. Juni steht der Unterfränkische Volksmusiktag auf dem Programm. Noch bis Mai ist in der Galerie MAX-21 die Ausstellung „DEBERIEDA“ mit der Bildhauerfamilie Verginer aus Südtirol zu sehen. Das Flatterhaus in Hellmitzheim zeigt ab März, wo es im Landkreis flattert. Fledermausspaziergänge zum Tag der Erhaltung der Artenvielfalt zeigen das Dorf Hellmitzheim aus der Sicht einer Fledermaus.

Der Wein bietet viele Möglichkeiten

Wer die Iphöfer Betriebe kennen lernen möchte, der macht am 5. April beim „Tag der offenen Betriebe“ einen Rundgang durch das Gewerbegebiet, die Bahnhofstraße und die Altstadt.

Abgerundet werden die kulturellen Veranstaltungen in Iphofen durch Veranstaltungen, wie den Schwandertag am 1. Mai, dem Weinfest im Stadtteil Nenzenheim von 30. April bis 3. Mai, der Weinpräsentation „Hereingeschmeckt“ der Iphöfer Winzer am 9. Mai, dem „Weinbergsfest“ am 23. und 24. Mai, dem „Weingenuss“ im Stadtteil Possenheim am 13. Juni oder bei den Hoffesten in den Iphöfer Winzerbetrieben.

Ab Mai kann man bei regelmäßigen Führungen an den Samstagen im Weingut Zehntkeller drei Stockwerke tief unter die Erde blicken(11 Uhr), ab Ende April mit dem Winzerhof Emmerich durch die Weinberge (14 Uhr) oder ab April jeden ersten Samstag im Monat mit dem BioWeingut Bausewein in den Geschichtsweinberg.

Um 10.30 Uhr erfahren Iphofen-Besucher bei der regelmäßigen Stadtführung mehr über Sehenswürdigkeiten und Historie der kleinen Weinstadt (Ostern bis Oktober samstags, ab Pfingsten bis zum Marktplatz Winzerfest zusätzlich auch sonntags). Der Mittelwald-Informationspavillon ist ab Mai jeden Sonntag (14 bis 16 Uhr) geöffnet.

Der aktuelle Kulturkalender für das 1. Halbjahr 2020 kann in der Tourist Information Iphofen angefordert werden: Kirchplatz 1, Tel.: (09323) 870306, E-Mail: tourist@iphofen.de und unter www.iphofen.de

Feinschmeckermesse: Zum elften Mal lockt die Iphöfer Feinschmeckermesse in die Iphöfer Karl-Knauf-Halle. Einer der Höhepunkte des ersten Veranstaltungshalbjahres 2020. Foto: Carmen Lechner

Schlagworte

  • Iphofen
  • Familienfeiern und Familienfeste
  • Feinkostwaren
  • Karl-Knauf-Halle
  • Kirchenburgmuseum
  • Possenheim
  • Wein
  • Weinberge
  • Weinfeste
  • Weingenuss
  • Weingärtner
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!