Kitzingen

Exklusiv: BVB-Spieler Marius Wolf in Kitzingen zu 200.000 Euro Strafe verdonnert

Dortmunder Fußballprofi wurde auf der A 3 im Landkreis Kitzingen ohne Führerschein erwischt - dafür muss er jetzt eine sechsstellige Summe hinblättern.
Marius Wolf strauchelt am 30. März beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg im Signal Iduna Park. Von der Kitzinger Strafrichterin holte er sich jetzt ein zweimonatiges Fahrverbot ab. Außerdem muss er knapp 200 000 Euro zahlen. Foto: Ina Fassbender, dpa
Marius Wolf zählt vielleicht nicht zu den bekanntesten Gesichtern der Fußball-Bundesliga. Mit Sicherheit aber zählt er zu den schnellsten Kickern in Deutschland: Der 23-Jährige ist gerne forsch mit seinem Daimler unterwegs. Hier mal 34 Stundenkilometer zu viel, dort mal 32. Seit dem Jahr 2016 ist die Raserei ein Thema im Leben des Fußball-Profis. Die Geschwindigkeitsverstöße kosteten ihn schon eine Stange Geld.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen