Kitzingen

"Fastnachtakademie nur zum kleinen Teil von Stadt bezahlt"

Das Fastnachtmuseum Kitzingen wehrt sich gegen die Behauptung eines Leserbrief-Schreibers, es seinen "Unsummen" von Steuergeldern in Akademie und Museum geflossen.
Die neue Fastnachtakademie und das sechs Jahre alte Fastnachtmuseum sind in Kitzingen beheimatet. Foto: Corbinian Wildmeister
Zum Leserbrief von Siegfried Heerlein aus Kitzingen "Steuergroschen sinnvoll unterbringen" vom 25. Juni hat sich das Deutsche Fastnachtmuseum zu Wort gemeldet. Heerlein habe geschrieben, es seien „Unsummen“ in den Neubau des Fastnachtmuseums geflossen. Daniela Sandner (Museumsleitung) und Bernhard Schlereth (Stiftungsvorstand) erklären deshalb die Finanzierung für die neue  Fastnachtakademie und das seit sechs Jahren bestehende Fastnachtmuseum:"Beim Fastnachtmuseum handelt es sich nicht um eine städtische Einrichtung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen