MICHELFELD

Feld gerät in Brand

Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte einen größeren Schaden als am Samstag ein Acker in Michelfeld in Brand geriet.
Feuerwehr
Foto: Björn Kohlhepp
Das schnelle Eingreifen der Feuerwehren aus Michelfeld, Marktsteft und Marktbreit verhinderte einen größeren Schaden als am Samstag gegen 15.30 Uhr ein Acker in Michelfeld in Brand geriet. Ersten Ermittlungen der Polizei Kitzingen zufolge hatte sich eine Bremse eines Mähdreschers, der den Getreideacker mähte, erhitzt und die auf dem Acker liegenden Strohreste entzündet. Die etwa 30 Einsatzkräfte verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf den noch nicht abgeernteten Bereich des Feldes verhindern, sodass lediglich 50 Quadratmeter Strohreste verbrannten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen