Castell

Fürstenhaus Castell investiert in die Weinqualität

Das Fürstlich Castell'sche Domänenamt hat rund eine Dreiviertelmillion Euro in eine Abfüllanlage für Wein investiert. Den Unterschied kann man schmecken, sagt Castell.
Fürstlich Castell'sches Domänenamt, Weingut, Castell. Das Herzstück der neuen Abfüllanlage wird per mobilem Kran in den Weinkeller gehoben. Foto: Weingut Castell
Kann man Kellertechnik schmecken? Eindeutig ja, sagt Peter Geil, Weingutsleiter des Fürstlich Castell'schen Domänenamts. Der Betrieb hat kürzlich eine neue Abfüllanlage für den eigenproduzierten Wein installiert. Das war gar nicht so einfach, denn die tonnenschwere Technik musste mit einem geeigneten Kran mit langem Ausleger in die alte Gebäudehülle transportiert werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen