Biebelried

Gemeinde nicht gefragt: AfD-Veranstaltung in Kaltensondheim

Ein Partei-Termin in den Räumen des Militär- und Kriegervereins könnte für den Verein Konsequenzen haben. Die Gemeinde war vorab nicht informiert worden.
Das Logo der Alternative für Deutschland (AfD) (Symbolbild) Foto: Markus Scholz
Es soll eine AfD-Veranstaltung in Kaltensondheim gegeben haben. Dies hinterfragte Gemeinderätin Renate Zirndt in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend in Biebelried. Bürgermeister Roland Hoh hatte bereits Kenntnis davon. Die Veranstaltung habe in den Räumen des Militär- und Kriegervereins im Alten Rathaus stattgefunden. Der Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Hunder, sei angeschrieben worden und man warte auf die Stellungnahme, informierte Hoh über den aktuellen Sachstand. Auf Nachfrage dieser Redaktion bestätigt der Vereinsvorsitzende am Mittwoch eine Veranstaltung der AfD vor ein paar Wochen (nach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen