GROßLANGHEIM

Gemeinsamer Kanal für Abwasser

Die Gemeinde Wiesenbronn hatte beim Markt Großlangheim wegen des Durchleitens des Abwassers nach Kitzingen mittels eines gemeinsamen Abwasserkanals ab Großlangheim nachgefragt, da der Bau einer neuen Kläranlage die kostenintensivste Variante wäre und man weiterhin nach einer langfristig wirtschaftlicheren ...
Abwasser (Symbolbild)
Die Gemeinde Wiesenbronn hatte beim Markt Großlangheim wegen des Durchleitens des Abwassers nach Kitzingen mittels eines gemeinsamen Abwasserkanals ab Großlangheim nachgefragt, da der Bau einer neuen Kläranlage die kostenintensivste Variante wäre und man weiterhin nach einer langfristig wirtschaftlicheren Möglichkeit der Abwasserbehandlung sucht. In der Ratssitzung am Dienstagabend nannte Bürgermeister Karl Höchner die Gründe für die Ablehnung des Wiesenbronner Ansinnens.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen