Wiesenbronn

Geschlossener Dorfladen bewegt die Wiesenbronner

Der Fortbestand des Wiesenbronner Lebensmittelladens, unter dem Namen Krämerladen bekannt, liegt allen am Herzen und bewegt die Gemüter. Das wurde auch in der Ratssitzung am Dienstagabend deutlich, als Bürgermeisterin Doris Paul von der Übergabe der Unterschriftenlistefür für den Dorfladen berichtete.
Der Kärmerladen mitten in Wiesenbronn ist seit 24. Juni geschlossen, da der Betreiber insolvent ist. Foto: Barbara Herrmann
Der Fortbestand des Wiesenbronner Lebensmittelladens, unter dem Namen Krämerladen bekannt, liegt allen am Herzen und bewegt die Gemüter. Das wurde auch in der Ratssitzung am Dienstagabend deutlich, als Bürgermeisterin Doris Paul von der Übergabe der Unterschriftenliste für für den Dorfladen berichtete. Lydia und Romuald Pfrang sowie Claudia und Matthias Djuren hatten fast 400 Unterschriften gesammelt, um für das Geschäft zu werben. Der Laden ist derzeit wegen des Insolvenzverfahrens der Fritz Krämer GmbH & Co.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen