MARKTBREIT

Gespräche im Himalaya: Patenprojekt sorgt für Gerechtigkeit

Sie stammen aus unterschiedlichen Verhältnissen. Ihre Freundschaft hat ein Projekt erschaffen, das die Welt gerechter und Hunderte ein Stück glücklicher gemacht hat.
Eingerahmt von ihrem langjährigen Guide Jagat Man Tamang und dem Leiter der Setidevi-Schule, Ram Kumar Basnet, freut sich die Marktbreiterin Margret Thalmann über die Folgen, die ihr „Nepal-Abenteuer“ nach sich gezogen hat. Foto: Foto: Diana Fuchs
Die Beiden kennen sich seit 17 Jahren. Sie stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Ihre Freundschaft hat etwas Besonderes erschaffen: ein Projekt, das die Welt ein kleines Stück gerechter und Hunderte von Menschen ein ganzes Stück glücklicher gemacht hat. Und weiterhin macht. Jagat Tamang, um die 50, Nepalese, ist Guide (Gästeführer) im Himalaya. Dort zeigt er Besuchern die Schönheit seiner Heimat. Margret Thalmann aus Marktbreit, 81, liebt die Berge. Im Jahr 2002 – Thalmanns vier Kinder waren längst erwachsen, sie hatte schon Enkel und endlich Zeit, sich einen Traum zu erfüllen – reiste ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen