Volkach

Gesundheitstag: Volkacher Rathaus wird zum Fitness-Parcours

Ob auf dem Bürostuhl oder im Stehen: Gymnastikübungen sind im Volkacher Rathaus seit kurzem an der Tagesordnung. Am Montag zeigte Trainerin Gabriele Fuchs einigen Mitarbeitern der VG, welche Übungen man mit einem Thera-Band machen kann.
Ob auf dem Bürostuhl oder im Stehen: Gymnastikübungen sind im Volkacher Rathaus seit kurzem an der Tagesordnung. Am Montag zeigte Trainerin Gabriele Fuchs einigen Mitarbeitern der VG, welche Übungen man mit einem Thera-Band machen kann. Foto: Peter Pfannes

"Wer rastet, der rostet" – Dieses Motto haben sich Mitarbeiter im Volkacher Rathaus auf die Fahnen geschrieben. Sie stehen mit voller Überzeugung hinter dem neuen Gesundheitsmanagement in der Verwaltungsgemeinschaft Volkach (VG). Seit Jahren besuchen sie dienstliche Fitnesskurse oder nehmen am Aqua-Jogging teil. Die aktuelle Aktion heißt "zehn Minuten Bewegung täglich am Arbeitsplatz".

Eingeleitet wurde das neue Gesundheitsmanagement der VG im Februar mit einem Gesundheitstag, den die KKH Kaufmännische Krankenkasse als Kooperationspartner für die Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft anbot. Drei Wochen sind seither vergangen und viele Mitarbeiter haben sich die Devise "Gesund sein – Gesund bleiben" zu Herzen genommen.

"Um im Büro etwas für den eigenen Körper zu tun, dafür braucht man keine großen Hilfsmittel", sagt Gabriele Fuchs. Die routinierte Trainerin der Volkshochschule Volkach ist am Montag ins Rathaus gekommen, um bewegungswilligen Angestellten und Beamten das Rüstzeug und Anleitungen für das individuelle Training zu geben. Gabriele Fuchs hat rote und blaue Thera-Bänder mitgebracht, mit denen man einfache Dehn- und Kraftübungen für die Muskulatur machen kann. "Wer eine sitzende Tätigkeit ausübt, für den sind solche Bewegungseinheiten ganz wichtig", betont sie. "Jeden Tag zehn Minuten Dehnung, Kräftigung und Bewegung reichen als Ausgleich im Büro."

Anleitungen gibt es online oder bei der der Vhs

Eigentlich braucht es für die Übungen keine Hilfsmittel, doch Aktenordner oder mitgebrachte Bänder können trotzdem nützlich sein. Anleitungen für den Kurzzeitsport kann man sich beispielsweise im Internet oder bei Kursen der Vhs holen. Marco Maiberger kennt sich da gut aus. Für den Leiter der Tourist Information ist das Sportangebot in der VG nichts Neues. "Viele unserer Mitarbeiter nehmen schon seit langem die angebotenen Kurse wie Zirkeltraining und anderes wahr", erzählt er. Dass er sich auch außerhalb des Dienstes fit hält, sieht man beim problemlosen Auseinanderziehen des Thera-Bands.

Die Frage, ob sie im Rathaus allein trainieren wollen oder in der Gemeinschaft, möchte Maiberger seine Mitarbeiter beantworten lassen. "Ich bin da völlig offen und unterstütze beides, wenn gewünscht." Die Befürchtung, dass sich durch den zehnminütigen Bewegungssport die Akten auf den Schreibtischen höherer stapeln, weist Bürgermeister Peter Kornell zurück. "Wenn der Körper fit ist, dann läuft die Arbeit insgesamt richtig gut. Da werden die zehn Minuten locker wieder hereingeholt", weiß das Stadt- und VG-Oberhaupt.

Am Montag bekamen einige VG-Angestellte das Rüstzeug von Übungsleiterin Gabriele Fuchs.
Am Montag bekamen einige VG-Angestellte das Rüstzeug von Übungsleiterin Gabriele Fuchs. Foto: Peter Pfannes

Gerne motiviert er selbst den einen oder anderen Mitarbeiter, bei der Gesundheitsförderung mitzumachen. "Da muss man vielleicht ein bisschen anschubsen", blickt er zuversichtlich nach vorne. Sportlich aktive Kollegen hätten zudem eine Vorbildfunktion und könnten motivierend auf andere einwirken. Dass die Gesundheit das wichtigste Gut des Menschen sei, wisse heute praktisch jeder. "Doch diese Aussage und die Realität gehen da leider oft auseinander. Deshalb wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass sich das ein wenig ändert", so Kornell. Er ist ein Bewegungsfan und nimmt sich täglich hinter geschlossener Amtszimmertür Zeit für ein paar Bein- und Bauchmuskelübungen auf dem Chefsessel. Vor dem Dienstantritt tritt er auf seinem Trimm-Rad in die Pedale – eine halbe Stunde täglich.

Den Fahrstuhl benutzt keiner mehr

Unterdessen haben die Teilnehmer des Schnupperkurses bei den Übungen mit Trainerin Fuchs ihren Spaß. Alle haben eines gemeinsam: Keiner benutzt den Fahrstuhl im Rathaus. "Immer die Treppe rauf und runter", schmunzelt Christina Gehring. Der Kämmerin macht Bewegung einfach viel Spaß. Die Gymnastikübungen am Arbeitsplatz sind für sie eine willkommene Abwechslung im Arbeitsalltag. Auch privat ist sie sportlich unterwegs und trainiert im Fitness-Studio.

Kollegen, die sich nicht so gerne bewegen, gibt sie mit auf den Weg: "Die sollen sich aufraffen und einfach mitmachen. Es tut körperlich und auch seelisch gut." Karin Kraus sitzt aktuell im Vorzimmer des Bürgermeisters. Sie ist ein Fan der Gesundheitsbewegung und nimmt die von Arbeitgeber und Krankenkassen geförderten Fitnesskurse schon seit langem wahr: "Das hilft mir und fördert die Gemeinschaft, weil auch Kollegen von Bauhof, Kläranlage oder Kindergärten daran teilnehmen können", schwärmt sie. Ihre Kollegin Susanne Benedum ergänzt: "Dehnen und bewegen tun richtig gut, auch auf dem Bürostuhl am Schreibtisch."

Deshalb nimmt sie in ihrer Freizeit zusammen mit Gleichgesinnten an Pilates und Rückenschule teil. Katja Eden findet die Einstellung ihrer Kolleginnen gut: "Gerade wenn man in einer Verwaltung viel sitzen muss, ist es sinnvoll, den Körper immer wieder mal zu strecken und auszuschütteln." Für die neue Pressereferentin sind die Übungen mit dem Thera-Band "anstrengend, auch wenn es leicht ausschaut". Mit Blick auf das neue Gesundheitsmanagement der VG mit den vorbeugenden Angeboten meint sie: "Es liegt ja im Interesse des Arbeitgebers, dass seine Mitarbeiter gesund bleiben oder gesund werden." Ihr und ihren Kollegen haben die Aktivminuten mit Gabriela Fuchs sichtlich gut getan. Mit frischem Elan geht es zurück an die Schreibtische.

Am Montag bekamen einige VG-Angestellte das Rüstzeug von Übungsleiterin Gabriele Fuchs.
Am Montag bekamen einige VG-Angestellte das Rüstzeug von Übungsleiterin Gabriele Fuchs. Foto: Peter Pfannes

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Volkach
  • Peter Pfannes
  • Arbeitgeber
  • Arbeitsplätze
  • Bauhöfe
  • Fitness-Parcours
  • Fitness-Studios
  • Fitnesskurse
  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitstage
  • Mitarbeiter und Personal
  • Peter Kornell
  • Rathäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!