Marktsteft

Glasfaser für die Grundschule

Auch wenn es etwas teurer wird, befürworteten die Marktstefter Stadträte am Montagabend den Anschluss der Grundschule mit gigabit-fähigem Glasfaserleitungen. Da die Marktstefter Schule eine Außenstelle der Grundschule Marktbreit ist und hier auch die Hauptschule mi den neuen Leitungen versorgt werden kann, muss die Stadt Marktsteft den relativ hohen Eigenanteil von knapp 14 000 Euro tragen. Die Räte waren sich einig, dass dies für die Zukunft der Schule und der Schüler wichtig ist und stimmten zu.

Auch wenn die Räte irgendwann einmal beschlossen hatten, jährlich eine Straße in der Stadt zu sanieren: Die angespannte Finanzlage lässt dies nicht zu. Und so dürften künftig auch nur Ausbesserungsarbeiten stattfinden.

So die Vertreter des Straßenbauamts den Termin bestätigen, könnte die reguläre Stadtratssitzung im März zu einer Sondersitzung zum Thema Kreisverkehr werden.

Schlagworte

  • Marktsteft
  • Robert Haaß
  • Anschlüsse
  • Grundschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!