Kitzingen

Glosse: Wir brennen auf den Advent

Der Wochenrückblick zeigt uns: Kitzingens größte Adventskerze wird hoffentlich niemals entzündet. Und wer einen Schwimmkurs verschenken möchte, der hat Weihnachten verpennt.
Der Kitzinger Markttrum erstrahlt ab dem ersten Adventswochenende wieder als größte Adventskerze Bayerns. Das Archivbild ist aus dem Jahr 2017. Foto: Robert Haaß

Advent, Advent, die erste Kerze brennt. . . Davor mag Kitzingen hoffentlich verschont bleiben. Denn einerseits wäre das verfrüht, denn der 1. Advent ist erst am kommenden Wochenende. Daran ändern auch die wie Pilze aus dem Boden sprießenden verfrühten Adventsmärkte nichts. Doch noch viel brenzliger wäre es für die Stadt Kitzingen, wenn deren größte Adventskerze tatsächlich einmal brennen sollte. Als eine solche Riesenkerze ist seit wenigen Tagen wieder der Marktturm dekoriert. Allerdings leuchtet diese löblicherweise erst ab 29. November.

Nicht weit vom Marktturm entfernt verliert die Stadt einen anderen Riesen: Der Hochbaukran an der Baustelle des ehemaligen Marktcafés in Kitzingen wird an diesem Samstag abgebaut und verschwindet von der Bildfläche. Damit löst sich eine monatelange Engstelle in der Marktstraße auf, was besonders die Geschäftsleute in der Nachbarschaft freuen dürfte, die ab jetzt wieder mehr Platz zum Präsentieren ihrer Waren haben, pünktlich zum Start des Weihnachtsgeschäfts.

Apropos Weihnachtseinkäufe: Wer hier noch eine Idee braucht – wie wäre es mit einem Gutschein für einen Schwimmkurs für die lieben Kinderchen? Denn um deren Schwimmfähigkeit ist es laut einer im Schulausschuss des Kreistags vorgestellten Erhebung gar nicht gut bestellt. Dabei ist es wichtig, dass Kinder sichere Schwimmer sind; darüber waren sich im Ausschuss alle einig. Doch eines sollte man berücksichtigen: Bis die Schwimmkurse tatsächlich beginnen, kann's dauern. Mancherorts reichen die Wartelisten über drei Jahre. Aber das wäre dann vielleicht ein erstes Weihnachtsgeschenk für den Gabentisch im Jahr 2022. Mit dem Suchen nach Weihnachtsgeschenken kann man nicht früh genug beginnen.

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Michael Mößlein
  • Advent
  • Adventskerzen
  • Adventsmärkte
  • Gabentische
  • Stadt Kitzingen
  • Weihnachten
  • Weihnachtseinkäufe
  • Weihnachtsgeschenke
  • Weihnachtsgeschäfte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!