IPHOFEN/CASTELL

Glücksgefühle nach dem Lauf über den Schwanberg

Zehn Kilometer durch Weinberge und den Wald, meist bergauf und sommerlich heiße Temperaturen – das ist der Schwanberglauf. Rund 1000 Läufer nahmen die Strapazen auf sich.
Beliebt wie je und eh: der Schwanberglauf. Auch bei der 34. Auflage nahmen rund 1000 Teilnehmer die über zehn Kilometer von Iphofen über den Schwanberg nach Castell in Angriff. Foto: Foto: Hartmut Hess
Die absolute Volkslauf-Veranstaltung in der Region ist und bleibt der Schwanberglauf. Auch bei der 34. Auflage nahmen rund 1000 Teilnehmer die über zehn Kilometer von Iphofen über den Schwanberg nach Castell in Angriff. Zwei 28-jährige Läufer holten sich heuer die Siege: Bei den Männern gewann der Breisgauer Ex-Radprofi Julian Kern und die schnellste Frau war Leonie Theis vom TV Ochsenfurt. Bei Temperaturen von 28 Grad Celsius wurden die Läufer gefordert, doch der Lauf ging ohne besondere Vorkommnisse über die Bühne und im Ziel erlebten die Läufer Glücksgefühle. Nach dem Lauf spendierte Ferdinand Fürst zu ...