RÜDENHAUSEN

Glückwunsch! Otto Spangler 80

Einen Korb mit Geschenken bekam Rüdenhausens Altbürgermeister Otto Spangler (links) zu seinem 80. Geburtstag. Der Überbringer war sein Nachfolger Gerhard Ackermann. Foto: Andreas Stöckinger

Altbürgermeister Otto Spangler feierte 80. Geburtstag

Am Freitag wurde Rüdenhausens Altbürgermeister Otto Spangler 80 Jahre alt. Zum Gratulieren schauten neben vielen Nachbarn und Freunden auch Bürgermeister Gerhard Ackermann und der stellvertretende Landrat Paul Streng vorbei. Bürgermeister Ackermann, Spanglers Nachfolger seit 2008, hatte einen Geschenkkorb mitgebracht, für den sich der Jubilar bedankte. „Was die Gesundheit betrifft, bin ich zufrieden, ich kann meine Arbeiten wieder erledigen. Seit dem Frühjahr habe ich mich wieder gefangen“, so Spangler. Probleme mit der Schulter, die letztlich ein künstliches Gelenk nach sich zogen, hatten ihm unter anderem zugesetzt. Im und um sein Haus herum sorgt er für Ordnung, die eigens angebaute Gartenlaube ist öfters sein Refugium, „mein Sommersitz“, wie er es nennt.

Den aktuell heißen Sommer vertrage er ganz gut, ihn habe es eh immer gerne in Länder mit wärmeren Temperaturen gezogen, so der Reisefreund. Im Vorjahr zog es Otto Spangler nach Vietnam und Kambodscha, was ihn sehr beeindruckte. Gerne und oft unterwegs war er früher, seinen Traum mit der Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn erfüllte sich Spangler vor sechs Jahren. Davon, wie auch vom Spaziergang auf der Chinesischen Mauer, schwärmt er heute noch.

„Land und Leute dort kennen zu lernen, hat mich fasziniert.“ Zur Zeit ist es etwas ruhiger geworden, gerne besucht Otto Spangler die Feste und Veranstaltungen der Rüdenhäuser Vereine. Bei nahezu allen hat er einst aktiv mitgemischt und wird als Ehrenmitglied geführt. Aktiv ist Otto Spangler noch als zweiter Tenor im Singverein.

Geboren wurde Spangler einst in Bad Windsheim, der Zufall in Form der Suche nach einem Bauplatz führte ihn 1973 nach Rüdenhausen. Dort wurde er schnell mit seiner Frau Hermine und den fünf Kindern heimisch. 2002 starb seine Frau. Im Ort engagierte sich Spanger von Beginn an. Er gründete 1976 den Ortsverband der CSU, von 1978 bis 1996 gehörte er dem Gemeinderat an. Von 1996 an bekleidete er bis 2008 für zwei Perioden das Amt des Bürgermeisters. Politik interessiert ihn nach wie vor, „ich mache mir meine eigenen Gedanken, aber einmischen tue ich mich nicht“, sagt er. Für die weitere Zeit wünscht er sich vor allem Gesundheit.

Schlagworte

  • Rüdenhausen
  • Andreas Stöckinger
  • CSU
  • Geburtstage
  • Gerhard Ackermann
  • Nachbarn
  • Paul Streng
  • Transsibirische Eisenbahn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!