KITZINGEN

Gnadenfrist für das Kitzinger Tierheim

Der Schwebezustand in Kitzingen hält an - ebenso wie der Kampf um eine langfristige Lösung. Was sagen die Tierheime in der Region zur möglichen Schließung?
Kranken oder alten Tierheimtieren eine zweite Chance geben
Wohin mit den Fundtieren, wenn das Kitzinger Tierheim schließen muss und kein Ersatz da ist? Umliegende Tierheime – hier ein Archivbild – würden sich kümmern, allerdings eher vorübergehend. Foto: Foto: Inga Kjer (dpa)
Um mit einer guten Nachricht anzufangen: Das Tierheim in Kitzingen gibt es immer noch. Das hörte sich im Sommer 2017 noch anders an. Damals hatten Risse im Mauerwerk zu weiteren Untersuchungen und einer unschönen Erkenntnis geführt. Für das auf einen – vor rund 110 Jahren stillgelegten – Stollen gebaute Tierheim sind die Stunden gezählt. Damals hieß es: „Anfang 2019 droht dem Tierheim das Ende“. Inzwischen wissen wir: Ganz so schnell ging es mit der Schließung – zum Glück – dann doch nicht. An den Umständen indes hat sich nichts geändert. Das Tierheim steht auf wackeligen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen