Kitzingen

Große Gäste an kleinen Tischen im BRK-Kinderhaus

Große Gäste an kleinen Tischen: Landrätin Tamara Bischof, Oberbürgermeister Siegfried Müller und andere aßen gemeinsam mit den Kindern im BRK Kinderhaus. Foto: Leonie Eichhorn (BRK Kitzingen)

Täglich nehmen rund 100 kleine Essensgäste im neu eröffneten BRK Kinderhaus zu drei gemeinsamen Mahlzeiten am Tisch Platz. Für die Kinder im Krippen- und Kindergartenalter gibt es seit Oktober dort Frühstück, Mittagessen und Nachmittagssnack.

Diese Woche bot sich zur Mittagszeit im Bistro, wie der gemeinschaftliche Essensraum der Einrichtung liebevoll genannt wird, ein ungewohntes Bild. So war an den Tischen zwischen den Kindern das ein oder andere bekannte Gesicht aus Kitzingen zu sehen: Landrätin Tamara Bischof, Oberbürgermeister Siegfried Müller, der Kreisgeschäftsführer des BRK Kitzingen, Felix Wallström, und Hauptamtsleiter Ralf Hartner waren von den Verantwortlichen des Hauses zum Essen eingeladen worden.

Gwendolin Hammer und Brigitte Baumeister vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg sowie Kinderhaus-Leiterin Dörte Kienbaum-Bartke stellten das Vollverpflegungskonzept vor, das das Kinderhaus mit Unterstützung von Gwendolin Hammer von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung in den vergangenen Monaten erarbeitet hat, wie es im Schreiben an die Presse heißt.

Die Meinung der Kinder zum Essen fließt mit ein

Begrüßt wurden die Gäste mit einen kleinen Gruß aus der hauseigenen Küche unter der Leitung von Manuela Aust. Ein frisch gemixter Fruchtsmoothie, selbstgebackenes Brot mit Tomatencreme oder Wraps durften probiert werden.

Laut Gwendolin Hammer war bei einem Coaching ein rollierender Speiseplan über zwölf Wochen nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für alle drei Mahlzeiten am Tag erstellt worden. Alle Rezepturen wurden schriftlich mit dem täglichen Feedback der Kinder erfasst und der Einkauf der Speisen regional organisiert. Außerdem werden die Gerichte im Kinderhaus saisonal zubereitet. Das Coaching im Kinderhaus hatte schon im Sommer 2019 begonnen, um mit einem ausgearbeiteten Konzept im Herbst die Türen der neuen Küche zu öffnen.

Auch die Eltern werden laut Pressemitteilung fortlaufend über Veränderungen und Neuerungen informiert und im März zu einem "köstlichen Elternabend" eingeladen. Hammer lobte die Einrichtung für ihr Engagement.

Leiterin Dörte Kienbaum-Bartke stellte die kulinarischen Abläufe in der Kita vor. Und dann durfte noch einmal probiert werden: selbst zubereitete Fischfrikadellen mit Spinat und Kartoffeln und als Nachtisch Fruchtjoghurt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Brigitte Baumeister
  • Brot
  • Desserts
  • Esskultur
  • Frühstück
  • Gerichte und Speisen
  • Kartoffeln
  • Landräte
  • Leiter von Organisationen und Einrichtungen
  • Mahlzeiten
  • Mittagessen
  • Siegfried Müller
  • Tamara Bischof
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!