RÜDENHAUSEN

Großflächige Fotovoltaikanlage abgelehnt

Auf einer Fläche in der Gemeinde Rüdenhausen an der Autobahn wird es keine großflächige Fotovoltaikanlage geben. Der Gemeinderat lehnte am Montagabend die Anfrage der Firma Neue Energie Franken nach eingehender Diskussion knapp mit 5:4 Stimmen ab.

Auf einer Fläche von rund 72 000 Quadratmetern sollte die Anlage entstehen, an beiden Seiten der Autobahn, westlich der Straße zwischen Rüdenhausen und Feuerbach und in unmittelbarer Nähe der Mühlen.

Das Unternehmen betreibt bereits bei Kleinlangheim eine solche Anlage. Für das Projekt in Rüdenhausen hatte der Antragsteller seine Pläne mit der Autobahndirektion abgestimmt. Die Gemeinde wollte wissen, ob im Fall einer Zustimmung auch Gewerbesteuer zu erwarten sei. Laut dem festgelegten Maßstab wäre das der Fall gewesen, nachdem die Kommune mindestens 70 Prozent des Gewerbeertrages erhält. Die mit 4,5 Megawatt geplante Anlage hätte rechnerisch bis zu 9450 Euro abgeworfen, jedoch fallen diese Erträge erst nach elf bis vierzehn Jahren an. Zuvor sei mit zehn bis 20 Prozent der laufenden Steuererträge zu rechnen, hieß es.

Das alles überzeugte die Rüdenhäuser Räte nicht. Manto Graf zu Castell-Rüdenhausen wies auf die optische Beeinträchtigung hin, die er eine „Verschandelung der Landschaft“ nannte. Die Gemeinde sei zudem nicht auf das Geld angewiesen, deswegen könne er nicht zustimmen.

Als Anwohner so etwas vor die Nase zu bekommen, sei nicht schön, meinte zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Rebitzer.

Stefan Spangler dagegen fand, dass die Fläche weit genug im Außenbereich liege. Er habe nichts dagegen, es sei sowieso Sache der Grundbesitzer, ob sie verkauften. Das wäre als nächster Schritt nach der Zustimmung der Gemeinde geklärt worden. Thomas Rennert hielt Vorteile für die Gemeinde für größer als Nachteile. Erich Ackermann nannte die Anlage nicht schön, aber im Zuge der Öko-Stromgewinnung sei so etwas „irgendwo erforderlich“.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Andreas Stöckinger
  • Autobahndirektionen
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stromerzeugung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!