BIEBELRIED

Großraumlimousine kracht auf Sattelzug und brennt

Unfall
Symbolbild: Polizeifahrzeug mit Unfall-Hinweis Foto: Stefan Puchner (dpa)

Am frühen Mittwochabend ist nach Polizeiinformationen aus bisher unbekannter Ursache auf der A 7 kurz vor dem Biebelrieder Kreuz in Richtung Kassel eine Großraumlimousine auf einen Sattelzug geprallt.Der Fahrer der Limousine w

urde dabei schwer verletzt. Gerade noch rechtzeitig bevor der Wagen zu brennen begann, konnten Ersthelfer den Schwerverletzten aus dem total demolierten Fahrzeug ziehen. Nun sucht die Autobahnpolizei dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder denen der schwarze Familien-Van zuvor aufgefallen war. Der Schaden wird auf etwa 13.000 Euro geschätzt.

Wagen ging in Flammen auf

Kurz nach 18.30 Uhr war nach Polizeiangaben ein 58-jähriger Mann aus Thüringen mit seinem Renault Espace auf der A 7 in Richtung Kassel unterwegs. Nach Erkenntnissen der Autobahnpolizei prallte der Wagen, in dem sich nur der Fahrer befand, auf Höhe der Abzweigung zur A 3 auf dem rechten der beiden Fahrstreifen der A 7 mit hoher Geschwindigkeit ungebremst auf einen fahrenden Sattelzug. Der Minivan schleuderte nach dem Aufprall mehrere hundert Meter über die Fahrbahn und kam dann qualmend auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt. Der 59 Jahre alte Lasterfahrer kam mit dem Schrecken davon und blieb mit seinem nur leicht beschädigten Tieflader-Sattelzug stehen.

Etliche Verkehrsteilnehmer hielten an und halfen, den schwer verletzten Mann aus seinem Fahrzeugwrack zu befreien. Kurz darauf ging der Wagen in Flammen auf. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht nach Zeugen

Feuerwehrleute aus Kitzingen und Biebelried waren rasch vor Ort und löschten den Brand. Während der Löscharbeiten war die Fahrbahn in Richtung Kassel kurzzeitig gesperrt. An der Fahrbahndecke entstanden durch die große Hitze möglicherweise Schäden, die noch begutachtet werden müssen. Die Autobahnmeisterei Erbshausen begrenzte dort die Höchstgeschwindigkeit auf 60 Kilometer pro Stunde.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried haben die Unfallermittlungen aufgenommen. Hinweise nehmen sie unter der Telefonnummer 09302-9100 entgegen.

Schlagworte

  • Biebelried
  • Brand
  • Großraumlimousinen und Minivans
  • Renault
  • Unfall
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!