DETTELBACH

Gründer der Würzburger Malteser: Von Bechtolsheim gestorben

Richard-Franz Freiherr von Bechtolsheim hat sich lebenslang für soziale und landwirtschaftliche Belange engagiert. Nun starb er mit 86 Jahren.
Richard-Franz Freiherr von Bechtolsheim starb am 24. Januar im Alter von 86 Jahren. Archivfoto: Obermeier Foto: Obermeier
Mit Richard-Franz Freiherr von Bechtolsheim starb am Mittwoch voriger Woche im Alter von 86 Jahren der Gründer und langjährige Leiter des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Würzburg. Einsatz für Kranke, Behinderte und Sterbende Von Bechtolsheim hatte sich das Motto des Malteserordens zu eigen gemacht: „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“. 40 Jahre, von 1962 bis 2002, leitete er diese Hilfsorganisation im Bistum, gründete die Malteser Jugend und die Hospizarbeit dort, setzte sich für Kranke, Behinderte und Sterbende ein. Auch die flächendeckende Ausbildung der Bevölkerung in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen