Kitzingen

Grüne: Abwasser kann in der Klinik zum Energieträger werden

Die Kitzinger Grünen kamen von einem Besuch in Fürth mit einer Idee zurück: Wärmerückgewinnung aus Abwasser. Kann das für die Kitzinger Klinik Wirklichkeit werden?
Die Kitzinger Grünen besuchen das Fürther Rathaus und schauen sich die Wärmepumpen-Technologie an. Im Bild (von links) Katrin Egyptiadis-Wendler, Kreisrätin Christa Büttner, Victor Trapp sowie Stadträtin Andrea Schmidt Foto: Grüne
Abwasser als Energieträger – das wird viel zu selten genutzt, da sind sich die Kitzinger Grünen sicher. Weshalb sie auch einen Ausflug nach Fürth starteten, um sich Anregungen aus der Praxis zu holen.  Im Fürther Rathaus kann diese Wärmepumpen-Technologie besichtigt werden. Fakt laut einer Pressemitteilung der Grünen ist: Das Abwasser unter unseren Straßen enthält oft eine beachtliche Wärmemenge. Die Temperatur beträgt zwischen zehn und 20 Grad. Diese Wärme kann inzwischen mit moderner Wärmepumpen-Technologie in Energie umgewandelt werden. Das Fürther Rathaus wird laut der Mitteilung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen