KITZINGEN

Gut betreut in den Ferien

Wohin mit dem Nachwuchs in den Ferien? Etliche Gemeinde im Landkreis organisieren eine Betreuung. Ein Überblick.
Wohin nur mit dem Nachwuchs in sechs Wochen Ferien? Viele Gemeinde bieten ein Ferienpass-Programm an, wie das Hüttendorf in Markbreit im vergangenen Jahr, etliche Orte organisieren auch eine Betreuung. Archivfoto: Jasmin Schindelmann
Ganze sechs Wochen dauern die Sommerferien. Was für die Schüler herrlich ist, treibt manchen Eltern Sorgenfalten auf die Stirn. Wohin mit dem Grundschul-Nachwuchs, wenn Mama und Papa zur Arbeit müssen? Im Landkreis Kitzingen gibt es einige Betreuungsmöglichkeiten. Hier ein Überblick: Seit 2009 gibt es in der Stadt Iphofen eine Betreuung in den Ferien – und das nicht nur im Sommer. Kinder von fünf bis zwölf Jahren werden von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr, in den Räumen der Dr. Karlheinz-Spielmann-Schule betreut, das Mittagessen ist im Preis (30 Euro pro Woche) inbegriffen. Die Buben und Mädchen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen