Kitzingen

Handwerker geben am Kitzinger Amtsgericht den Ton an

Erst ein neuer Aufzug, dann ein neuer Eingangsbereich und schließlich neue Toiletten – am Kitzinger Amtsgericht haben derzeit die Baufirmen das Sagen.
Der Eingangsbereich des Kitzinger Amtsgerichts wird umgebaut. Außerdem kommt ein neuer Aufzug in das Haus – und die Toiletten werden endlich auch auf Vordermann gebracht. Foto: Frank Weichhan
Am Anfang stand ein altersschwacher Aufzug. Soll es eine aufwändige Reparatur des 30 Jahre alten Aufzugs sein? Oder lieber gleich eine Neuanschaffung, die vielleicht etwas teurer ist, sich aber auf längere Sicht dann richtig richtig auszahlt? Die Entscheidung, die am Kitzinger Amtsgericht zu treffen war, fiel pro Neuanschaffung aus.  Das wiederum wirkte wie eine Initialzündung und zog eine Reihe von weiteren Maßnahmen nach sich.Das Problem bei dem neuen Aufzug ist: Er hätte wahrscheinlich nur schwer durch die bestehende Eingangstür gepasst.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen