Etwashausen

Hans Schardt gibt Bayern-Vorsitz ab

Nach zehn Jahren mit Höhen und Tiefen im Verein kandidiert Schardt nicht mehr. Ein Nachfolger ist aber bereits gefunden.
Die Vereinsleitung von Bayern Kitzingen und ihr Ehrenvorsitzender (von links): Erwin Klaffke, Robert Geitz, Burkhard Straßberger, Richard Niedermeier, Ehrenvorsitzender Hans Schardt, Christian Korn und Toni Orth. Foto: Gerhard Bauer
Die Fußballvereinigung Bayern Kitzingen hat einen neuen Vorsitzenden. In der Mitgliederversammlung am Freitag gab der seit 2009 amtierende Vorsitzende Hans Schardt bekannt, dass er nicht mehr kandidieren werde.Seinem letzten Rechenschaftsbericht stellte er voran, dass in den zehn Jahren seiner Amtszeit viel bewegt worden sei, aber auch bittere Zeiten mit Höhen und Tiefen wegzustecken gewesen seien. So habe der Verein 2011 sei 100-jähriges Bestehen feiern können und wenig später ein Hochwasser einschließlich der deshalb zu erneuernden Heizung bewältigen müssen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen