Marktsteft

Hohe Schmutzfracht in Marktsteft

Es war ein hartes Ringen über viele Jahre, doch nun scheinen die Abschlüsse von Zweckvereinbarungen über die Finanzierung der Kläranlage Kitzingen mit den angeschlossenen Gemeinden in trockenen Tüchern zu sein.
Es war ein hartes Ringen über viele Jahre, doch nun scheinen die Abschlüsse von Zweckvereinbarungen über die Finanzierung der Kläranlage Kitzingen mit den angeschlossenen Gemeinden in trockenen Tüchern zu sein. Am Montagabend stimmten auch die Marktstefter Räte einem entsprechenden Vertrag zu – auch wenn sie in einem Detail noch eine Nachverhandlung möchten.Die Kläranlage Kitzingen reinigt nicht nur das Wasser der Stadt. In die Anlage werden auch die Abwässer aus Rödelsee, Mainbernheim, Sulzfeld, Buchbrunn und Marktsteft geleitet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen