ALBERTSHOFEN

Hoher Schaden nach Auffahrunfall

Am Dienstagvormittag fuhr ein 81-jähriger Rentner mit seinem Auto auf der Umgehungsstraße. An der Einmündung zur Neue Flurstraße in Albertshofen wollte er nach rechts in diese einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt fanden Bauarbeiten am Fahrbahnrand statt, weshalb der Audi-Fahrer fast bis zum Stillstand abbremsen musste.
Am Dienstagvormittag fuhr ein 81-jähriger Rentner mit seinem Auto auf der Umgehungsstraße. An der Einmündung zur Neue Flurstraße in Albertshofen wollte er nach rechts in diese einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt fanden Bauarbeiten am Fahrbahnrand statt, weshalb der Audi-Fahrer fast bis zum Stillstand abbremsen musste. Ein nachfolgender 19-jähriger Ford-Fahrer bemerkte die Situation laut Polizeibericht zu spät und fuhr auf den anhaltenden Pkw auf. Durch den Aufprall entstand erheblicher Schaden von etwa 13 000 Euro.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen