ALBERTSHOFEN

Holz-Wasserleitung aus dem Jahre 1930 entdeckt

Baggerfahrer Swen Wendemuth staunte bei seinen Ausgrabungsarbeiten nicht schlecht: Beim Ausbaggern stieß er auf die älteste Wasserleitung des Gärtnerdorfes.
Bei Baggerarbeiten zur Straßenrenovierung der Mainsondheimer Straße entdeckten Arbeiter der Baufirma ein Holz-Wasserrohr von der ersten Wasserleitung in Albertshofen. Wasserwart Peter Reidelbach in der Mitte inspiziert das 88 Jahre alte Stück. Foto: Foto: Elli Stühler
Bürgermeister Horst Reuther und seine Gemeinderäte hatten für dieses Jahr die Straßenrenovierung der Mainsondheimer Straße in Albertshofen beschlossen. Im Rahmen dieses Projektes sollten gleichzeitig auch neue Rohre für die schon in die Jahre gekommene alte Wasserleitung eingebracht werden. Nach einer Woche staunte Baggerfahrer Swen Wendemuth bei seinen Ausgrabungsarbeiten nicht schlecht: Beim Ausbaggern stieß er auf die älteste Wasserleitung des Gärtnerdorfes. Der schnell herbei gerufene Wasserwart Peter Reidelbach konnte Näheres darüber berichten: „Das ist die Holz-Wasserleitung aus dem Jahre 1930. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen