Iphofen

Im Iphöfer Wald sollen Kinder lernen

Möglichst rasch will die Stadt das Gebäude für eine Kindergartengruppe im Wald errichten – aus guten Gründen. Und noch eine frohe Botschaft hat der Bürgermeister.
Spielen und lernen im Wald: Was Hüttenheim schon hat, soll bald auch in Iphofen angeboten werden. Foto: Carmen Lechner
Die Waldpädagogik ist eine relativ junge Disziplin in der Frühforderung von Kindern. Jetzt steigt auch Iphofen ein, indem die Stadt demnächst eigene Räume und ein zu der Thematik passendes Konzept bereitstellen wird. Neben dem pädagogischen Aspekt mit einzelnen Waldtagen soll es noch einen zweiten Ansatz geben: eine feste Kindergartengruppe, die möglichst das ganze Jahr im Wald verbringt. Für diese Gruppe gibt es nun die Zusage einer Erzieherin, wie Bürgermeister Josef Mend am Montagabend dem Stadtrat mitteilte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen