FEUERBACH

Im Schiff auf der Koppel

Statt Meeresrauschen gibt es Pferdewiehern – aber einen echten Kapitän stört das nicht: Die „Erbse“ hat ihren Altersruhesitz an Land. Und bald kann man da übernachten.
Fest verankert: Auf dem Reiterhof von Petra und Stefan Bartel soll die „Erbse“ nach dem Umbau die neue Gäste-Attraktion werden. Foto: Foto: Frank Weichhan
Statt Meeresrauschen gibt es Pferdewiehern – aber einen echten Kapitän stört das nicht: Mit Schwung das Heck entern, die Treppe runter in die Kajüte, ein prüfender Blick in die Kombüse, durchmarschieren zum Bug. Treppe wieder rauf. Den Pferden zuwinken. So ähnlich dürfte es sich abspielen, wenn eines Tages aus Urlaubern echte Seeleute werden. Ans Meer fahren muss man dazu nicht: Das Schiff liegt auf einer Wiese in dem Wiesentheider Ortsteil Feuerbach – direkt an der Pferdekoppel. Der Mann, der es dorthin bringen ließ, heißt Stefan Bartel. Zusammen mit seiner Frau Petra betreibt er seit 25 Jahren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen