Kitzingen

Im toten Winkel: Für Sicherheit im Verkehr sensibilisiert

Da können die Schüler der 5. Klasse der Staatlichen Realschule Kitzingen winken, so lange sie wollen: Der Lkw-Fahrer sieht sie einfach nicht – sie stehen im toten Winkel.
Der tote Winkel, in dem LKW-Fahrer nichts sehen, ist riesig. Foto: Robert Haaß
Da können die Schüler der 5. Klasse der Staatlichen Realschule Kitzingen winken, so lange sie wollen: Der Lkw-Fahrer sieht sie einfach nicht – sie stehen im toten Winkel. Warum das so ist und warum auch vor allem bei Lkw besondere Vorsicht geboten ist, das erfuhren die Schüler in einer Verkehrssicherheitswoche mit externen Helfern. Da war erst der ADAC vor Ort und zeigte anschaulich, wie lange es dauert. bis so ein Auto einmal steht - unter anderem wurden auch ganz praktisch mit einem Pkw die Reaktionszeit des Fahrers und der Bremsweg vorgeführt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen