DIMBACH

In Dimbach kennt und hilft man sich

Während die Touristen in Volkach und and der Mainschleife immer und überall anzutreffen sind, lebt es sich im kleinen Ortsteil Dimbach ruhig und beschaulich.
In Dimbach kennt und hilft man sich
(noh) Dimbach liegt im Südosten Volkachs und wird nicht von Main und Mainschleife geprägt. Es gibt dort auch keinen Weinbau, sondern viel Landwirtschaft. Etwa 150 Einwohner hat der erstmals im Jahr 1113 erwähnte Ort, die Kirche St. Foto: Foto: Peter Pfannes
Dimbach liegt im Südosten Volkachs und wird nicht von Main und Mainschleife geprägt. Es gibt dort auch keinen Weinbau, sondern viel Landwirtschaft. Etwa 150 Einwohner hat der erstmals im Jahr 1113 erwähnte Ort, die Kirche St. Maria de Rosario („Maria im Rosenkranz“) war früher Wallfahrtskirche. Ortssprecher Alfred Sauer lebt gerne in „weil unser Dort ein Ort der Ruhe, und Entspannung ist. Mann kennt sich, hilft und unterstützt sich gegenseitig. Es besteht eine Gemeinschaft“. Sein Lieblingsplatz in Dimbach ist der Dorfplatz (im Bild).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen