Martinsheim

Kandidatur: Bürgermeister Rainer Ott will Projekte fortführen

Er möchte noch nicht loslassen: Der amtierende Bürgermeister von Martinsheim tritt im März nochmals zur Wahl an. Er begründet dies mit offenen Baustellen in der Gemeinde.
Amtsinhaber Rainer Ott kandidiert bei den Kommunalwahlen 2020 erneut für den Posten des Bürgermeisters in Martinsheim. Foto: Jens Kuttler

Während der Nominierungsversammlung in Martinsheim wurde Amtsinhaber Rainer Ott als Bürgermeisterkandidat nominiert. Der Unterickelsheimer Landwirt und nebenamtliche Bürgermeister möchte vor allem die begonnenen Projekte in der Gemeinde weiterführen und zu Ende bringen.

Derzeit gilt das vor allem für die Erschließung der geplanten Baugebiete in Enheim, Gnötzheim und Martinsheim. Für diese wurden in den vergangenen Jahren die Tauschflächen erworben und es sind auch schon Interessenten für Bauflächen vorhanden. Ebenfalls begonnen wurde die Planung für einen Anbau zur Erweiterung des Kindergartens in Martinsheim. Dies wird den Gemeinderat vermutlich schon Anfang kommenden Jahres beschäftigen. Wichtig ist Ott auch der Erhalt der Grundschule in Martinsheim, die eine Sanierung benötigt.

Verteilung der Kosten noch nicht entschieden

Ein weiteres Thema wird noch einige Zeit der Anschluss an den Abwasserzweckverband Ochsenfurt (AVO) bleiben. Martinsheim und Enheim wurden hier bereits angeschlossen, allerdings muss sich der Rat noch mit der Verteilung der Kosten befassen. Außerdem, so Rainer Ott, stehen auch noch die Entscheidungen an, ob, wann und wie Unterickelsheim und Gnötzheim ebenfalls angeschlossen werden.

Schließlich will der 59-jährige auch weiterhin Leerstände in den Orten soweit möglich vermeiden und die Zusammenarbeit in der Interkommunalen Allianz Südost 7/22 mit Iphofen, Mainbernheim, Markt Einersheim, Seinsheim, Willanzheim und Rödelsee fortführen. Hier wird zum Beispiel bei den Bauhöfen und Archiven zusammengearbeitet. In seiner bisherigen Amtszeit hat die Gemeinde unter anderem ein neues Feuerwehrauto für Enheim beschafft, einen Kinderspielplatz in Unterickelsheim angelegt und neue Mess- und Regeltechnik im Freibad in Gnötzheim eingebaut. Auch die Aufteilung der Abwassergebühr in separate Gebühren für Schmutzwasser und Niederschlagswasser wurde durchgeführt.

Gegenkandidat ist nicht in Sicht

Für die Kommunalwahlen erstellen die Ortsteile Enheim, Gnötzheim und Unterickelsheim jeweils noch eine eigene Kandidatenliste. Nach derzeitigem Stand wird es voraussichtlich keine Gegenkandidaten für Bürgermeister Rainer Ott geben.

Die Gemeinde informiert, dass die Nominierungsversammlung in Gnötzheim auf Freitag, 10. Januar, verschoben wurde.

Kandidaten der Freien Wähler Martinsheim
Die Gemeinderatskandidaten aus Martinsheim: Wilfried Mantel, Thomas Nagler, Hartmut Dorsch, Martin Kleinschroth, Udo Hahn, Sina Schmitt, Marco Beck, Christine Ott, Tobias Lechner, Wolfgang Lechner, Sabine Rückert und Michael Schmitt. Ersatzmann: Bernhard Nagler.

Rückblick

  1. Kitzinger OB-Kandidatin Tröge geht unbekümmert in die Wahl
  2. Volkacher Wahlforum: Auf der Couch wird gesungen und gelacht
  3. Wahlforum: Die Ideen der Volkacher Bürgermeisterkandidaten
  4. Kurioses rund um die Bühne: 800 Volkacher und die Qual der Wahl
  5. Kommentar: Was Lokalpolitik beim Wähler bewirken kann
  6. Schmidt: "Eine grüne OB passt perfekt zur grünen Stadt im Fluss"
  7. Wahlforum: So war die Diskussion mit den Volkacher Bürgermeisterkandidaten
  8. Wahlforum heute in Volkach: Ausverkaufte Mainschleifenhalle
  9. OB-Kandidat Uwe Pfeiffle will freundlich und konsequent führen
  10. Manfred Paul will als OB diskutieren, agieren und führen
  11. Stefan Güntner will seit seiner Jugend Kitzinger OB werden
  12. Mit Herzblut und Gelassenheit ins Sommeracher Rathaus
  13. Senioren-Union besucht Seniorenhaus Mühlenberg
  14. Jürgen Wagenhäuser hat Ideen für Volkachs Zukunft gesammelt
  15. Warum Andrea Rauch "saugern" Volkachs Bürgermeisterin wäre
  16. Drescher ist als Bürgermeisterkandidatin in Sommerach zugelassen
  17. Mathias Krönert will Volkach als Fachkraft von außen anführen
  18. Udo Gebert will als Bürgermeister Volkachs Glücksbringer sein
  19. Heiko Bäuerlein strebt nach Harmonie – und Volkachs Chefposten
  20. Landwirtschafts- und Weinbaustammtisch der CSU
  21. Bürgermeisterwahl: Burkhard Klein hat nach 18 Jahren noch Ideen
  22. Diese Kandidaten sind zur Wahl im Landkreis Kitzingen zugelassen
  23. CWG Wiesentheid stellte Gemeinderatskandidaten auf
  24. Ruth Albrecht will in Seinsheim eigene Spuren hinterlassen
  25. Wahlforum: Viele Dettelbacher haben ihren Favoriten gefunden
  26. Kommentar: Die Dettelbacher sehnen sich nach einem Neubeginn
  27. Wahlforum: Die Ideen der Dettelbacher Bürgermeisterkandidaten
  28. Wolfgang Patzwahl: Neue Strukturen in Sulzfelds alten Mauern
  29. Zum Nachlesen: Die Dettelbacher Bürgermeister-Kandidaten im Wahlforum
  30. Regelverstoß: Stadt lässt CSU-Wahlplakate entfernen
  31. Matthias Dusel: Traumort Sulzfeld und die Begeisterung
  32. Stadtratswahl Volkach: Ingrid Dusolt darf nicht antreten
  33. Jürgen Weber setzt in Castell auf mehr Transparenz
  34. Peter Hauck ist aus dem OB-Spiel: Nicht genügend Unterschriften
  35. Kandidat Hähnlein will in Castell Alt und Jung vertreten
  36. Fehlende Wahllokale: Gehört eine Urne in jeden kleinen Ort?
  37. Karten fürs Volkacher Wahlforum: Verkauf startet am 6. Februar
  38. Allein Ackermann: Dorferneuerung passt in ein Bürgermeisterleben
  39. Kandidat Droll: Mehr Informationen und blühende Dorfeingänge
  40. Ingrid Reifenscheid-Eckert: Landmensch mit Gerechtigkeitssinn
  41. Kandidat Hannweber: Ein Kopf voller Ideen für Dettelbach
  42. Freier Bürgerblock Mainstockheim nominiert seine Kandidaten
  43. Ärger um FüVo-Kandidatur: Neuhauser widerspricht Dusolt
  44. Kandidat Bielek möchte die Risse in Dettelbach kitten
  45. Diese Landratskandidaten und Kreistags-Listen stehen zur Wahl
  46. ÖDP ambitioniert bei der Aufstellung zur Kreistagsliste
  47. Kandidat Beck: Alles Handeln soll den Dettelbachern nutzen
  48. Wahlforum Dettelbach: 750 Karten in einer guten Stunde verkauft
  49. Ernst Nickel ist Geiselwinds Bürgermeister für alle Fälle
  50. Wahlforum Dettelbach: Kartenverkauf startet am Samstag

Schlagworte

  • Martinsheim
  • Jens Kuttler
  • Abgaben
  • Abwassergebühren
  • Anbau
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Kitzingen
  • Kommunalwahlen
  • Leerstände
  • Ortsteil
  • Rainer Ott
  • Sanierung und Renovierung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!