KITZINGEN

Kaspertheater im Kreistag

Eine Haushaltsrede in gereimter Form – CSU-Fraktionschef Burkhard Klein war wohl der Einzige, der dies lustig fand. Der Auftritt des Rödelseer Bürgermeisters am Donnerstag im Kreistag war vor allem eines: peinlich.
Klein
Burkhard Klein, CSU-Fraktionschef im Kreistag und Bürgermeister von Rödelsee Foto: Paulus
Wenn im Kreistag die Zeit der Haushaltsreden anbricht, wird gerne schon mal Friedrich Schiller („Es reden und träumen die Menschen viel“) zitiert. Oder Emanuel Kant: „Kein Mensch ist so wichtig, wie er sich nimmt.“ Kommt es ganz hart, muss sogar Xavier Naidoo herhalten. Dann trifft man auf mehr oder weniger gelungene rhetorische Offenbarungen wie „Dieser Weg wird kein leichter sein – gute Fahrt Landkreis Kitzingen!“ Als am Donnerstag der Kreishaushalt für 2009 (•siehe Seite 32) erst debattiert und nach zweieinhalb Stunden einstimmig beschlossen wurde, tauchte neben Schiller und Naidoo ein Redner auf, der den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen