WIESENTHEID

Katzenausstellung: Wie der Organisator zum Katzenfreund wurde

Thomas Haase.
Thomas Haase. Foto: Cat Club Germany

Thomas Haase (49) arbeitet in der Freizeitbranche. Seit über 25 Jahren züchtet er Burmesen mit seiner Frau. Seit einem Jahr ist er Vorstand des Cat Club Germany.

Wie und wann wurden Sie zum Katzen-Fan?

Thomas Haase: Ein Freund hatte Burma Katzen. Ich habe eigentlich keine Katzen geliebt. Das jedoch haben die Tiere gemerkt und sich immer bei mir aufgehalten. Zwei Jahre später ist die erste Burma-Katze bei mir eingezogen. Dies war vor 30 Jahren.

Was genau fasziniert Sie an Katzen?

Haase: Rassekatzen sind sehr menschenbezogen. Sie haben ihre Launen wie wir Menschen auch. Sind sehr intelligent und liebevoll. Katzen sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden – dann können Sie ohne Probleme einen Tag alleine zu Hause sein.

Ihre Lieblingskatze?

Haase: Die Burmesen oder auch Burma-Katze. Diese Rasse ist sehr menschenbezogen, deshalb der Name ,Menschenkatze‘.

Welche Idee steckt hinter dem Cat Club Germany?

Haase: Der Cat Club Germany vereint Züchter, Halter und Freunde aller Katzenarten. Ziel ist die Förderung der Reinzucht und der Haltung der Katze als Haustier.

Wie viele Mitglieder haben Sie?

Haase: Dem CCG sind rund 200 Mitglieder angeschlossen.

Was bietet der Cat Club?

Haase: Austausch von Zuchterfahrungen in Versammlungen. Dazu kommen wissenschaftliche Vorträge, Beratung in allen Fragen der Zucht, Vererbung, Ernährung und Wertbeurteilung. Wir veranstalten Katzenschauen und Ausstellungen. Außerdem: Vermittlung und Nachweis von Zucht- und Liebhabertieren, Führung eines Zuchtbuches und die Erstellung von Stammbäumen. Außerdem unterstützen wir den Tier- und Naturschutz.

Wie viele Katzen-Rassen gibt es?

Haase: In Deutschland finden sich fast 100 verschiedene Katzenrassen.

Was passiert bei einer Rassekatzen-Ausstellung genau – was erwartet die Besucher in Wiesentheid?

Haase: Die einzelnen Katzenrassen – etwa 25 – werden vorgestellt. Die Zuschauer können dem Richtergremium bei ihrer Arbeit, der Beurteilung der einzelnen Tiere, zusehen. Ebenso kann der Besucher bei der Wahl zuschauen. Es sind gewerbliche Stände rund um das Thema Katze vorhanden. Katzenbesitzer können sich zudem Ernährungstipps für die Katzen einholen.

Was sind die Bewertungskriterien?

Haase: Jede Rasse hat seinen eigenen Rassestandard. Dieser ist in ein Punktesystem eingeteilt. 100 Punkte ist der Idealfall.

Kamen Sie schon mal in Versuchung, es mit einem Hund zu probieren?

Haase: Wir hatten schon zwei Hunde. Einen Schäferhund und einen Dobermann. Diese haben jedenfalls besser gehört als meine Frau. . .

Die Ausstellung in der Steigerwaldhalle in Wiesentheid ist am Samstag und Sonntag, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wiesentheid
  • Frank Weichhan
  • Ernährungstipps
  • Freizeitbranche
  • Katzen
  • Rassen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!