SEGNITZ

Keine Firma will den Auftrag

Die derzeit hohe Auslastung der Baubranche bekommt die Gemeinde Segnitz zu spüren. Man bekommt keine Firmen mehr.
Bauarbeiter
ARCHIV - Bauarbeiter stehen am 27.01.2014 in Hamburg auf einer Baustelle. Der deutsche Arbeitsmarkt profitiert nach Experten-Einschätzung zunehmend vom Konjunkturaufschwung. Foto: Malte Christians (dpa)
Die derzeit hohe Auslastung der Baubranche bekommt die Gemeinde Segnitz zu spüren. „Es ist das leidige Thema, man bekommt keine Firmen mehr“, informierte Bürgermeisterin Marlene Bauer den Gemeinderat, dass zur Ausschreibung der Arbeiten an der Ortseinfahrt Mainstraße kein Angebot eingegangen sei. In Absprache mit dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) schlug sie vor, diese Maßnahme zu verschieben und gemeinsam mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt auszuschreiben. „Bei den Preisen machen sie uns zwar keine Hoffnung, dass es dadurch für uns günstiger wird, aber wir rechnen mit besseren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen