GEISELWIND

Kettenreaktion sorgt für Sperrung der A3

Eineinhalb Stunden musste die A3 am Mittwochabend gesperrt werden - wegen einer Kettenreaktion. Probleme gab es auch bei der Rettungsgasse.
Unfall
Symbolbild: Polizeifahrzeug mit Unfall-Hinweis Foto: Stefan Puchner (dpa)
Am frühen Mittwochabend hat ein Autofahrer beim Einfahren auf die A 3 an der Anschlussstelle Geiselwind laut Polizeibericht einen Unfall verursacht und damit eine Kettenreaktion ausgelöst. Dabei wurde die mobile Mittelleitplanke innerhalb der Baustelle verschoben. Die Autobahn musste für eineinhalb Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Eine Person wurde leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 16.000 Euro.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen