KITZINGEN

KiKaG mit neuem Chef und neuer Lust am Fasching

Die neue Führungsmannschaft der Kitzinger Karnevalsgesellschaft (KiKaG) (von links): Säckelmeister Johannes Waldmann, die Schriftführer Bertram Dehn und Ulla Götz, Gesellschaftspräsident Rainer Müller, Geschäftsführer Ralf Schweiger, Sitzungspräsident Michael Schlander und Vizepräsident Thomas Reichert.
Die neue Führungsmannschaft der Kitzinger Karnevalsgesellschaft (KiKaG) (von links): Säckelmeister Johannes Waldmann, die Schriftführer Bertram Dehn und Ulla Götz, Gesellschaftspräsident Rainer Müller, Geschäftsführer Ralf Schweiger, Sitzungspräsident Michael Schlander und Vizepräsident Thomas Reichert. Foto: Willi Paulus

Mit dem Credo „Neue Lust am Fasching“, tritt der neue Präsident der Kitzinger Karnevalsgesellschaft (KiKaG), Rainer Müller, seine Amtszeit an. Michael Schlander wird wieder das Amt des Sitzungspräsidenten übernehmen. Bei den Neuwahlen zum Präsidium war in der Pizzeria am Mühlberg war Aufbruchstimmung zu spüren. Der nach zwei Amtsperioden scheidende Präsident Wolfram Beha wurde mit Dank und viel Applaus verabschiedet.

Wiederbelebung gelungen

Vor vier Jahren hatte Beha das damals schlingernde KiKaG-Schiff übernommen. „Das konnte ich nicht den Bach runtergehen lassen“ , sagte er. Maßnahmen, wie die Wiederbelebung des historischen Kellerspiels, Weinproben und die Gewinnung von Sponsoren hätten die KiKaG wirtschaftlich wieder auf den richtigen Weg gebracht.

Kritik nicht nachvollziehbar

Beha ging auch auf Kritik ein. Faschingsbrauchtum als Kulturgut in Frage zu stellen und niederzumachen, wie kürzlich in einem Leserbrief des Kreisheimatpflegers, sei für Beha schon recht seltsam. Beha warb für noch stärkere Beteiligung der Mitglieder, zum Beispiel beim Kartenverkauf. Auch die Elferräte müssten Einsatz zeigen und während der Session „mit Herzblut dabei sein“.

Für elf Jahre Mitgliedschaft zeichnete er Friedrich Haag aus. Ein Filmtrailer über die abgelaufene Faschingssession wurde mit Begeisterung aufgenommen. Darin brachte Schlappmaulordensträger Wolfgang Bosbach zum Ausdruck, dass seine Erwartungen in der Sitzung noch übertroffen worden seien.

Erfolgreiches Jahr

Der bisherige Geschäftsführer Rainer Müller blickte auf ein erfolgreiches und harmonisches Jahr. 38 neue Faschingsfreunde lassen die KiKaG auf 331 Mitglieder anwachsen. 18 Präsidiumssitzungen, 15 Besprechungen und zwölf Pressetermine wurden absolviert. Sechs Kellerspiele wurden aufgeführt.

Drei neue Elferräte wurden beim Ordenskommers getauft und mit Christian Meuschel und Helmut Melchior konnten zwei neue Senatoren gewonnen werden. Wie Müller weiter berichtete, kann die Gardebeauftragte Ulla Götz auf über 30 Gardemädchen und drei Gardegruppen und einem Tanzmariechen zählen. Ralf und Claudia Schweiger haben die komplette Neugestaltung des „Liederheftes“ übernommen und die Internetseite umgestaltet.

Facebook

Der Facebook Auftritt der KiKaG wird ständig durch Ann-Kathrin Götz aktualisiert. Säckelmeister Johannes Waldmann konnte trotz erheblicher Ausgaben, so schlug der neue Elferratswagen mit rund 8000 Euro zu Buche, einen Überschuss vermelden. Humorvoll wickelten Pfarrer Uwe Bernd Ahrens und Senatspräsident Volkhard Groß die Neuwahlen ab.

Die Neuwahlen

Ergebnis: Gesellschaftspräsident Rainer Müller (Stellvertreter Thomas Reichert), Geschäftsführer Ralf Schweiger, Säckelmeister Johannes Waldmann, Schriftführer Ulla Götz und Bertram Dehn. Zu Kassenprüfern bestellt wurden Dieter Kewersun und Norbert Schober. Der neue Präsident Rainer Müller dankte für das in ihn gesetzte Vertrauen. Für die „neue Lust am Fasching“ lasse sich das Präsidium einiges einfallen. Da die KiKaG im nächsten Jahr 66 alt wird, laute das Motto: „Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss.“

Für närrische elf Jahre Mitgliedschaft zeichnete der scheidende KiKaG-Präsident Wolfram Beha (links) Friedrich Haag aus Repperndorf aus.Willi Paulus
Für närrische elf Jahre Mitgliedschaft zeichnete der scheidende KiKaG-Präsident Wolfram Beha (links) Friedrich Haag aus Repperndorf aus.Willi Paulus Foto: Fotos:

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Willi Paulus
  • Friedrich Haag
  • Karnevalsvereine
  • Rainer Müller
  • Thomas Reichert
  • Wolfgang Bosbach
  • Wolfram Beha
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!