Kitzingen

Kitzingen: Großbaustelle in der Marktstraße

In der Marktstraße 29 wird fleißig gebaut. Das Durchkommen an dieser Engstelle verlangt Kompromisse. Wie kommen die Geschäfte vor Ort mit Bauzaun und Baustelle zurecht?
Kitzingen: Die Baustelle beim ehemaligen Marktcafé von oben. Die ersten Teile des Rohbaus stehen bereits. Foto: Maria Faiß
Im Jahr 2017 wurde das alte Marktcafé in der Kitzinger Altstadt vollständig abgerissen. Seitdem umgrenzt ein Bauzaun die entstandene Lücke im Stadtbild. Am 15. April 2019 begann dann der Bau eines Wohn- und Bürogebäudes. Dafür bildete sich eine Gruppe aus drei Investoren, die das Bauvorhaben ermöglichten. Dazu gehören der Architekt Jürgen Hertel, der Steuerberater Hans Zapf und Harald Beck, Filialdirektor der Zurich-Versicherung in Kitzingen. Für den Bau wurde außerdem ein Baukran installiert, der noch bis Oktober benötigt wird. Um das Straßenbild etwas attraktiver zu gestalten, ziert den Bauzaun eine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen