KITZINGEN

Kitzingens sauberer Strom

Beim Wettbewerb Entente Florale und seinem Schwerpunkt „neue Energien“ tauschten Schüler des Geographiekurses am Kitzinger Armin-Knab-Gymnasium den Kursraum mit ihrem Fahrrad.
An der Sonnen-Tankstelle: Mit Hilfe eines Schnell-Ladegeräts schafft es Sebastian Bachmann, das Elektro-Auto in einer Stunde aufzuladen, wie er Schülern des Kitzinger Gymnasiums bei einer Exkursion bei der Firma Belectric erläuterte. Foto: Foto: FLORIAN HAUCK
Beim Wettbewerb Entente Florale und seinem Schwerpunkt „neue Energien“ tauschten Schüler des Geographiekurses am Kitzinger Armin-Knab-Gymnasium den Kursraum mit ihrem Fahrrad. Der Weg führte zur Kitzinger Staustufe, die bereits in den 50er Jahren entstand und auch heute noch zuverlässig CO2-freien Strom liefert. Danach ging es ins Neubaugebiet am Hammerstiel zu einer privaten Photovoltaik-Anlage. Diese liefert Strom für etwa fünf Haushalte. Das gesamte Energiekonzept des Gebäudes sieht vor, dass der Bauherr komplett unabhängig von fossilen Energieträgern ist. Dafür sorgen neben dem Sonnenstrom ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen