SEINSHEIM

Klärschlammentsorgung bereitet Sorgen

Verbrennung im Müllheizkraftwerk
Über die Entsorgung des Klärschlamms denkt der Abfallzweckverband nach. Foto: Foto: Chellouche
Die künftige Entsorgung des Klärschlamms bereite dem Markt Seinsheim große Sorgen, sagte Bürgermeister Heinz Dorsch. „Dieser muss künftig wohl verbrannt werden“, meinte er. Dazu müsste das Müllheizkraftwerk in Würzburg eine neue Ofenlinie bauen. Auch werde wohl eine Phosphat-Rückgewinnung künftig erforderlich. Für den gepressten Klärschlamm der Seinsheimer Kläranlage sei eine Lagermöglichkeit erforderlich, was in einem angemieteten Fahrsilo geschehen soll.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen